Die Zukunft der Betriebsanleitung für Maschinen naht mit riesigen Schritten

DIN EN ISO 20607 – Betriebsanleitung: eine Norm für die Betriebsanleitung nach Maschinenrichlinie

Was bedeutet das?

Endlich wurde eine Norm für Technische Redakteure zur Erstellung der Betriebsanleitung erarbeitet. Diese Norm ist deshalb so besonders, weil sie dazu gedacht ist, mit der Maschinenrichtlinie harmonisiert zu werden. Das bedeutet, Hersteller können durch die Einhaltung von u. a. dieser Norm eine Konformitätsvermutung auslösen.

Wer ist betroffen?

Normen, die zur Maschinenrichtlinie harmonisiert sind, betreffen in erster Linie Hersteller bzw. Importeure von Maschinen. In diesem speziellen Fall vielleicht noch spezifischer: Technische Redakteure, die Betriebsanleitungen für Maschinen erstellen.

Der Entwurf der DIN EN ISO 20607 ist bereits auf dem Markt

Die Maschinenrichtlinie hat jetzt endlich eine Norm, die besonders für Technische Redakteure von Bedeutung ist – DIN EN ISO 20607 mit dem Titel "Sicherheit von Maschinen – Betriebsanleitung – Allgemeine Gestaltungsgrundsätze".

Diese Norm ist aktuell noch im Entwurf und konnte bis 19.03.2018 kommentiert werden.

Typ B-Norm: Betriebsanleitung ist sicherheitsrelevant

Die Norm ist eine Typ-B-Norm, also gehört sie in der Kategorie der Normen für die Maschinenrichtlinie zu den sogenannten "Sicherheitsfachgrundnormen". Diese Kategorie beinhaltet einen oder mehrere Sicherheitsaspekte oder eine oder mehrere Arten von Schutzeinrichtungen, die für eine ganze Reihe von Maschinen verwendet werden können.

Technische Redakteure werden sich darüber besonders freuen. Denn oft genug ist die Arbeit, die diese Berufsgruppe ausübt, für viele Konstrukteure eher "lästig" und gedanklich immer eher mit Arbeit als mit dem Nutzen dahinter verbunden.

Für Sie bedeutet das, dass es hier wieder einen konkreten Ansatzpunkt gibt, mit dem sich in Zukunft arbeiten lässt. Selbstverständlich müssen Maschinenbauer die harmonisierten Normen nicht einhalten – aber die Alternative dazu ist auch nicht unbedingt günstiger: dokumentieren, dass man mindestens den Standard der Norm auf andere Weise eingehalten hat. Das ist besonders dann wichtig, wenn man neue Lösungswege beschreitet.

Und die Betriebsanleitung für eine Maschine muss nicht immer wieder abwechslungsreich aufs Neue erarbeitet werden. Diese Arbeit im Normengremium ist tatsächlich etwas, was die Arbeit der letzten Jahre nochmal kritisch prüfen lässt – und ggf. auch einige Anpassungen fordert – aber für die Zukunft einen einheitlichen Standard darlegt.

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Angebot für einen Doku-Check nach 20607 an!

Informationen zu einem breiten Spektrum

Besonders praktisch ist dabei, dass in dieser Norm nicht nur Formalien gehandhabt werden. Neben Strukturen, Lesbarkeit, Terminologie und Zielgruppe findet sich eine komplette Struktur, wie die Betriebsanleitung für eine Maschine aussehen soll.

Aber auch zu Themen wie Sprache, Formulierungen und den Formen der Veröffentlichung wird einiger Inhalt wiedergegeben.

Sicherheit

Selbstverständlich wird auch Bezug auf die DIN EN ISO 82079-1 genommen, die Technischen Redakteuren bekannt sein wird als "DIE Norm zum Erstellen von Anleitungen". Wo die Norm 82079 für Maschinen unkonkret ist, weil sie für eine Produktpalette von Spraydose bis zur kompletten Anlage hin gelten möchte, wird die 20607 konkreter.

Das sieht man besonders bei den Informationen zur Sicherheit. Hier gibt es für einige bisher genutzte Standards diesmal auch konkrete Vorgaben, was man als passende Begriffe für verschiedene Warnstufen nehmen sollte. "Gefahr" und "Warnung" sind bisher auch schon unstrittig verwendet für die übliche Gefahr, bei der es "ernste Verletzungen" geben kann. Die Empfehlung für "leichtere Verletzungen" ist hier "Achtung" und für Sachschaden oder weitere Hinweise ist "Anmerkung".

Arten von Sicherheits-Informationen

Bei der Struktur der Sicherheit findet man eine gewisse Anlehnung auch an den ANSI-Standard, der für die USA relevant ist. Hier werden allerdings nur 4 Kategorien unterschieden, statt in den USA üblich 5 Kategorien:

  • Ergänzende Anleitungen,
  • Gruppierte Sicherheitsanweisungen,
  • Abschnitts-Sicherheitsanweisungen,
  • Eingebettete Sicherheitsanweisungen.

Wenn Sie mehr Informationen zum Unterschied der Kategorien der Sicherheits-Informationen erfahren möchten, können Sie von uns einen Vergleich zwischen EU und USA erhalten.

Jetzt Vergleich der Sicherheits-Kategorien anfordern!

Risikobeurteilung als Quelle für Sicherheits-Informationen

Aber auch zur Quelle, wo Technische Redakteure ihre Informationen für Sicherheitsanweisungen hernehmen sollen, steht klar geschrieben, dass die Risikobeurteilung die notwendigen Daten liefert.

Falls bei Ihrer Maschine noch keine Risikobeurteilung dokumentiert ist, unterstützen wir Sie gerne dabei.

Jetzt kostenloses Angebot anfordern!

Gliederung

Ähnlich wie bei dem "großen Bruder" 82079 ist in der Norm 20607 eine mögliche Gliederung abgebildet. Diese orientiert sich im Aufbau wieder wie in der 82079 an den Lebensphasen der Maschine, nicht wie in der Maschinenrichtlinie im Anhang I thematisch. Zwar sind die Punkte ggf. nicht in der gleichen Reihenfolge wie im Anhang I zu finden, die geforderten Themen sind (soweit geprüft) soweit alle vorhanden.

Das heißt, wie gewohnt (hier auszugsweise) vom Transport der Maschine über die Montage und Inbetriebnahme zum Betrieb, weiter zu Wartung und Fehlersuche bis zur Verschrottung sind alle Themen abgedeckt.

Wenn Sie ein geeignetes Konzept zum Aufbau Ihrer Betriebsanleitung nach Maschinenrichtlinie erarbeiten wollen, finden Sie bei uns professionelle Unterstützung.

Jetzt Angebot anfordern!

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten