Tipps und Tricks fürs Schreiben Technischer Dokumentation

Eine Bedienungsanleitung soll den Nutzer in die Lage versetzen, das Produkt sicher zu bedienen. Wie Sie das gut machen, zeigen wir Ihnen hier.

Was ist Produktdokumentation?

Eine Technische Dokumentation enthält die notwendigen Informationen über ein Thema. Damit sind alle Dokumente gemeint, die ein technisches Produkt beschreiben.

Die Informationen über das Produkt sind systematisch und strukturiert aufbereitet. Der Bezug zum Produkt ist deutlich erkennbar, z. B. über Namen, Nummern, etc.

Interne und externe Dokumentation

Es gibt interne und externe Technische Dokumentation. Die interne Dokumentation bleibt meist beim Hersteller (außer es ist vertraglich anders geregelt), die externe Dokumentation erhält der Nutzer.

Oftmals wird die interne Dokumentation vernachlässigt. Z. B. ist der Konstrukteur einer Maschine ein guter Konstrukteur und vermindert Risiken fast automatisch, dokumentiert dieses aber nicht ausreichend.

Externe Dokumentation hingegen hat einen höheren Stellenwert, denn eine Bedienungsanleitung gehört z. B. zum Produktumfang dazu. Fehlt dieser Teil der Dokumentation, ist das Produkt mangelhaft. Gerade bei der externen Dokumentation können Produkthersteller die Qualität Ihrer Produkte unterstreichen.

Worauf sollten Sie achten?

Damit die Bedienungsanleitung ausreichend beachtet wird, muss der Leser die notwendigen Informationen schnell finden und motiviert werden, weiterzulesen.

Besonders gut kommt der Nutzer mit der Bedienungsanleitung zurecht, wenn Sie sich an die acht folgenden Tipps halten:

  1. Eine klare Zielgruppe, damit das Handbuch darauf ausgelegt werden kann.
  2. Eine klar verständliche Gliederung, damit der Nutzer die für ihn interessanten Themen schnell findet.
  3. Ein übersichtliches Layout, um die Lesemotivation hoch zu halten.
  4. Sicherheitshinweise, die gut verständlich und erkenntlich sind.
  5. Handlungsanweisungen, die der Nutzer erkennt und in der richtigen Reihenfolge befolgt.
  6. Bilder und Grafiken, um Sachverhalte verständlich zu erklären.
  7. Kurze, verständliche Sätze - ohne Füllwörter.
  8. Konsistente Begriffe - um den Nutzer nicht unnötig zu verwirren und die mögliche Übersetzung zu begünstigen.
Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihrer Dokumentation
Jetzt Angebot anfordern
oder unter +49 9126 2611-10 beraten lassen